Reisebericht Dienstag 10.01.2017

Sonnenanbeter grüßen alle Frostbeulen,

heute war Überraschungstag! WIr hatten keine Ahnung vom heutigen Programm, denn die Mitglieder von Yaa Soma Burkina haben den Tag für uns geplant. Um 10:00 ging es los, aber wie das in Afrika nun mal so ist, gab es ein kleines Problem: eins unserer beiden Autos war defekt. Das Problem war schnell gelöst, 4 Stühle wurden auf der Ladefläche des vorhandenen Wagens gestellt und schon war Platz. So sind wir dann nach Reo in ein Ethnologisches Museum gefahren. Der Gästeführer hat uns viel über Trommeln, Masken und Gebrauchsgegenstände erklärt. Super interessant und lebendig gemacht. Da in Reo gerade Markttag war sind wir natürlich drüber geschlendert und haben, ganz klar was gekauft. Anschließend gab es eine ausgedehnte Siesta in einem Lokal unter Mangobäumen. – Wie im Urlaub!-

Am Tupperwarestand in Reo
afrikanische Problemlösung

Heute Abend hat uns Edith, eine Yaa Soma Burkina, zu sich nach Hause zum Kinoabend mit Chips und Popcorn eingeladen. Es war ein rundum schöner ruhiger Tag. Das hat uns allen gut getan, denn morgen geht es wieder zu einer Dorfübernachtung. Wenn alles gut läuft , hört ihr wieder übermorgen von uns

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.